Erfahrungen & Bewertungen zu GEWA General-Wrapping-Association e. V.
Wohnwagen und Wohnmobil folieren – Ideen und Infos

Wohnwagen und Wohnmobil folieren lassen – so wird Camping noch schöner 

 

Einfach mit dem eigenen Zuhause auf vier Rädern in den Urlaub fahren – diesen Traum haben sich in letzter Zeit viele erfüllt. Das haben auch wir als Qualitätsfolierer gemerkt: Die Anfragen insbesondere von Wohnmobilbesitzern nach Folierungen für ihr Fahrzeug sind in den letzten zwei Jahren merklich gestiegen. Kein Wunder: Mit einer professionellen Folierung lassen sich Wohnwagen und Wohnmobile nach Belieben individualisieren. Selbst ältere Modelle werden mit der richtigen Folie für innen und außen schnell zu modern aussehenden Urlaubsbegleitern, die es so nur einmal gibt. Welche Optionen es bei der Folierung von Campern gibt und was es dabei zu beachten gilt, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag. So viel sei schon verraten: Den Gestaltungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. 

Camper folieren – was sind die Vorteile? 

Egal ob es darum geht, ein neues Wohnmobil mit einem Foto der eigenen Lieblingsinsel zu verzieren oder ob eine Wohnwagenküche aus dunklem Holz in hellen Farben erstrahlen soll – Folierungen bieten fast unbegrenzte Individualisierungsmöglichkeiten. Professionell ausgeführte Folierarbeiten halten außerdem einige Jahre und die Folie kann jederzeit zurückgerüstet werden, um den Originalzustand des Fahrzeugs wiederherzustellen. Das ist ein deutlicher Vorteil gegenüber Lackierungen. Und es ist nicht der einzige: Folierungen sind normalerweise auch günstiger und schneller realisierbar. Wer sein Wohnmobil oder den Camping-Anhänger also umgestalten möchte, für den ist das Folieren eine sehr gute Möglichkeit. 

 

Designs für die Wohnwagen- und Wohnmobil-Folierung – (fast) alles ist möglich! 

Geht nicht, gibt’s nicht – wer sich für eine Camper-Folierung entscheidet, kann seiner Phantasie freien Lauf lassen. Denn fast jedes Fotomotiv und jede Grafik kann per Digitaldruck auf Wohnwagen oder Wohnmobil übertragen werden. Besonders beliebte Motive sind: 

Aber auch Teilflächenfolierungen werden bei uns immer wieder nachgefragt. Darunter fallen zum Beispiel die großzügige Einrahmung oder die optische Verbindung der Fenster, die dem ganzen Fahrzeug eine völlig neue Optik verleihen. Bei Wohnmobil- und Wohnwagen-Folierungen ist eben ganz schön viel möglich. 

 

VW-Bus folieren im klassischen zweifarbigen Design 

Sie ist für VW-Busse der absolute Klassiker: die VW-Bulli-Zweifarblackierung. Aber wie das mit Klassikern eben so ist, ist die Lackierung manchmal schon ganz schön in die Jahre gekommen. Oder sie ist gar nicht vorhanden, zum Beispiel weil es sich um ein Modell eines anderen Herstellers handelt. So oder so, das zweifarbige Design macht an vielen Campern eine gute Figur und lässt sich mit einer Folierung wunderbar umsetzen. Dabei ist die genaue Gestaltung keinesfalls in Stein gemeißelt: Linienführung und Farbauswahl können ganz individuell ausgewählt und umgesetzt werden. Seien Sie kreativ! 

 

Was genau gehört alles zur Wohnmobil- und Wohnwagen-Folierung ? 

Außen an Wohnwagen und Wohnmobilen aufgebrachte Folie kann noch viel mehr als nur gut aussehen. Spezielle Folien schützen vor Hagelschlag oder sorgen dafür, dass der Lack keine Kratzer bekommt. Doch nicht nur von außen sind Folierungen möglich. Schließlich zählen beim Urlaubsgefährt auch die inneren Werte. Von der Küche bis zum Bad lässt sich mit Folie viel umgestalten und modernisieren. Und auch die Fenster können mit Folie bearbeitet werden, zum Beispiel zum Schutz vor Einbrüchen. Und das ist noch nicht alles – folgende Möglichkeiten haben Sie bei der Folierung Ihres Wohnwagens oder Wohnmobils: 

Folienbeklebung für Wohnmobile und Wohnwagen – Besonderheiten und Herausforderungen 

Die Folierung von großflächigen Wohnmobilen und Camping-Anhängern kann ganz schön herausfordernd sein. Geübte Profis kennen die Schwierigkeiten, die die Folierung eines Camping-Mobils mit sich bringt, genau – und haben gleich die passende Lösung in petto. 

 

Anbauteile an Campern und Co. folieren – Fingerspitzengefühl ist gefragt 

Anbauteile wie Steckdosen, Fensterrahmen, Leitern, Griffe und mehr können oft nicht – wie das beim PKW meist der Fall ist – abmontiert werden. Denn sie verfügen häufig über spezielle Abdichtungen, die bei der Demontage beschädigt werden können. Die Folierung dieser Fahrzeuge ist deshalb herausfordernd, aber für professionelle Folierer absolut machbar. Sie arbeiten mit den Folien in detaillierter Kleinstarbeit um die betreffenden Stellen herum – und erreichen so schöne Ergebnisse. 

 

Hammerschlagblech folieren – möglich oder nicht? 

Gerade Wohnwagen verfügen über die grob strukturierte Außenhaut. Aber ist diese folierbar? Für Profis ist das kein Problem. Wichtig ist, dass die Luft unter der Folie sorgfältig herausgearbeitet wird. Das gelingt am besten mit einer Folie mit Luftkanalkleber, einem weichen Rakel – und natürlich mit einiger Foliererfahrung. 

 

Welche Folie für die Folierung von Camper Vans und Co.? 

Im Außenbereich benutzt man bei Camping-Mobilen und -Anhängern die gleiche Folie wie zum Beispiel auch bei PKWs. Bei der Folierung des Interieurs sieht das schon etwas anders aus: Hier sollten geeignete Möbelfolien zum Einsatz kommen, die eine leicht strukturierte Oberfläche haben und besonders resistent gegen mechanische Beanspruchung sind. So können Druckspuren etc. auf den folierten Flächen vermieden werden und die Folierung des Interieurs bereitet einem lange Freude. 

 

Folierte Wohnwagen und Wohnmobile richtig pflegen – so geht’s  

Frisch folierte Camper sind mit ihrer neuen Optik echte Hingucker – nicht nur für Camping-Fans. Damit das auch so bleibt, ist die richtige Pflege entscheidendRegelmäßige Wäschen und gelegentliche Oberflächenversiegelungen sorgen für langanhaltend schöne Folien ohne störende Verschmutzungen. Wie man bei der Pflege der Folierung genau vorgeht, erklären wir Ihnen in einem Blog-Beitrag zum Thema 

Übrigens: Die regelmäßige Fahrzeugpflege trägt auch dazu bei, dass die nicht folierten Flächen weniger schnell altern. Diese Alterung wird durch die Witterung, Sonneneinstrahlung und weitere Einflüsse herbeigeführt und ist bei nicht folierten Flächen natürlich deutlich stärker als bei gut geschützten folierten Teilen des Fahrzeugs. So können Farbunterschiede entstehen, die durch Reinigung und Versiegelung aber deutlich abgemildert werden. 

 

Professionelle Wohnwagen- und Wohnmobil-Folierung zum fairen Preis 

Wohnmobile und Wohnwagen zu folieren bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten – und macht jeden Camping-Urlaub gleich noch ein bisschen schöner. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Folierergebnis überzeugt. Um Beschädigungen am Fahrzeug zu vermeiden und die eigenen Vorstellungen bestmöglich umzusetzen, besuchen Sie also am besten gleich einen Qualitätsfolierer. Die Betriebe, die mit dem GEWA Gütesiegel ausgezeichnet sind, realisieren Ihre Idee professionell und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

Unser Preiskalkulator verrät Ihnen, mit welchen Kosten Sie bei der Folierung von Camping-Transportern und anderen Camping-Mobilen rechnen müssen. Außerdem ist der Qualitätsfolierer in Ihrer Nähe bei allen Fragen gerne für Sie da. Damit Sie sich schon bald über Ihr ganz individuell foliertes Hotelzimmer auf vier Rädern freuen können. 

 

Das haben wir schon umgesetzt – Bilder von Wohnmobil- und Wohnwagen-Folierungen 

Unser Experte:

Marco Kimme INTAX GmbH
Schon seit 1996 folieren Marco Kimme und die Profis der INTAX GmbH Autos und andere Fahrzeuge. Dabei haben sie sich auf Serienfolierungen, oft direkt für die Fahrzeughersteller, spezialisiert. Aber auch Folierungen, Designlösungen und Beschriftungen für den Endkunden werden angeboten – auch für Wohnmobile und andere Camping-Gefährte. Was Marco Kimme an seinem Job so mag? „Dass wir mittels Folierungen in der Lage sind, die Optik und die Einsatzmöglichkeiten von Fahrzeugen relativ einfach zu verändern und damit unsere Kunden zu begeistern.“ Ein echter Folierexperte eben.